Lifestyle

GlobeAir - Wir verkaufen Zeit, keine Flüge

Das Erfolgsrezept von #MyPrivateJet spiegelt sich darin wieder, Kunden zu mehr Zeit und damit zu mehr Lebensqualität zu verhelfen.

Aus eigener Erfahrung weiß der Geschäftsführer, Bernhard Fragner, dass viel zu viel kostbare Zeit für die langen Strecken die mit dem Auto für ein kurzes Meeting hinterlegt werden verloren geht und somit an der Balance zwischen Berufs-, Familien- und Freizeitleben zerrt.

Er selbst war davon betroffen, wie er vor mehr als 10 Jahren als Maschinenbauingenieur beruflich unzählige Stunden unproduktiv im Auto quer durch Europa unterwegs war.

„Da ich zu diesem Zeitpunkt gerade den Privatpilotenschein gemacht hatte, ist irgendwann die Idee gereift, mein Hobby und meine Passion zum Beruf zu machen. Daher auch unser Slogan PASSION into PROFESSION“

GlobeAir ist heute führender Privatjet-Anbieter in der Kategorie Very-Light-Jet (VLJ) und seit 2008 offiziell als Operator unterwegs. Mit einem Marktanteil von mehr als 50 Prozent fliegt #MyPrivateJet an Europas Spitze und verbindet die Geschäftsmetropolen London, Genf, Zürich, Paris, München, Nizza und Mailand mit kleinen, nur schwer erreichbaren Flughäfen wie St. Moritz, Lugano und Salerno.

„Wir sind einer der wenigen Privatflug-Anbieter, die ein All Round Package anbieten und eine rund um die Uhr Kundenbetreuung haben. Diese Kleinigkeiten machen ein Top Kundenorientiertes Unternehmen aus und sind der Grund dafür, dass die Wiederbuchungsrate bei über 85 Prozent liegt.“

Am Nachmittag ein Business-Meeting in London, Paris oder Berlin absolvieren und abends wieder pünktlich zur Gutenachtgeschichte zu Hause bei den Kindern sein ist ein typischer Rhythmus für die Kunden von GlobeAir. Zu diesen zählen – Unternehmer, Führungspersönlichkeiten, Vorstände und Geschäftsführer, Manager sowie Spitzensportler und Schauspieler – die eines gemeinsam haben und das ist ein dichter Terminkalender.

Was GlobeAir von anderen Anbieterrn deutlich unterscheidet:

„Wir sprechen die Sprache unseres Kunden, holen ihn auf Wunsch von zuhause ab, bestellen Taxis für ihn. Als Operator wissen wir permanent, was jeder der 20 Flieger macht, damit keine unangenehmen Wartezeiten entstehen. “

#StartMyPremiumExperience

Ressort: Lifestyle · Comments: No comments

Brilliante Festwochen bei MARRYING

Liebe HONourables-Mitglieder,

zum Ende des Jahres hat MARRYING eine kleine und edle Kollektion an faszinierenden Ringen, eleganten Ohrsteckern und funkelnden Colliers sowie Armbändern angefertigt.

In feinster Handarbeit gestaltet – für euer perfektes und einzigartiges Weihnachtsgeschenk.

In Gold mit Brillanten bereits ab 450,- Euro.

HONourables-Mitglieder erhalten bis zum 29.12.2018 einen exklusiven Nachlass in Höhe von 20% auf jedes Schmuckstück.

Besucht MARRYING in der Theatinerstraße, Jens und Björn Schniedenharn und das MARRYING Team freuen sich auf Euch.

MARRYING München
Theatinerstr. 32
80333 München
Tel.: 089 / 24 23 13 01
Mail: muenchen@marrying.de

Viel Spaß beim Shoppen und eine besinnliche und schöne Vorweihnachtszeit
wünschen Euch

Michael Lohr und das HONourables Team

Ressort: Lifestyle · Comments: No comments

H'ugo's Tresor wird neuer Partner der Honourables

Was lange währt, wird endlich gut! Nach monatelanger Kernsanierung und
Umbauphase, haben wir seit September letzten Jahres unsere Tresortüren geöffnet!
Die alten Panzertüren der ehemaligen Privatbank Hauck & Aufhäuser sind geknackt und
die Schließfachräume mit den Original Fächern bieten nun eine einzigartige, neue
Kulisse für die Münchner Party-Szene.

Im Erdgeschoss, direkt im Anschluss an das allseits-berüchtigte Restaurant, gelangt man
nun in die auffällig-gestaltete Tresor Lounge. Gemütliche Sitznischen laden nicht nur zu
kühlen Drinks, sondern auch zu eigens-kreierten Barfood-Spezialitäten ein. 5 Leinwände
und 16 Beamer sorgen nicht nur für tolle Kundenveranstaltungen oder Fußballabende,
sondern auch vor allem für spektakuläre Visual Effects an den Club Abenden am
Wochenende.
Freitags und Samstags verwandelt sich die Bar-Lounge ab 23:00 Uhr in einzigartige
Club-Atmosphäre. Zu den Sounds der handselektierten Münchner Resident DJs und
überraschenden Showacts, wird dann bis in die frühen Morgenstunden getanzt und kein
Wunsch des Gastes offen gelassen.
Fortan überzeugen spannende Veranstaltungskonzepte, die sich zum Ziel setzen den
Entertainment-Standard in München auf ein neues Hoch zu katapultieren.
Gleichwohl die Tresor-Mitgliedschaft für langjährige Stammgäste einen präferierten
Einlass gewährt, steht die italienische Gastfreundschaft an oberster Stelle und ein jeder
neugieriger Gast ist herzlichst jederzeit eingeladen mit uns im neuen Tresor zu feiern.

Der eigentliche Grund für die Namensgebung allerdings befindet sich eine Etage tiefer.
Durch einen leicht-versteckten Zugang, gelangt man nun in die originalen Tresor Räume
der 20er und 60er Jahre der ehemaligen Bank.
Vergoldete Tresortüren, restaurierte Schließfachräume, ein separates Soundsystem und
eine spektakuläre private Dinner-Tafel bieten jedem Kunden eine Exklusivität, die in
Deutschland seines Gleichen sucht.
Egal ob öffentliche Veranstaltungen, Geburtstagsparties im intimen Rahmen oder
ausgelassene Firmenfeiern für bis zu 150 Gästen; Die Möglichkeiten sind so flexibel,
sowie sie auch einzigartig sind.

Anfragen zu den Veranstaltungsmöglichkeiten, Tischreservierungen und sonst jeglicher
Art können Sie jederzeit unter info@hugos-pizza.de oder direkt im Büro unter +49
89.925 832 07 stellen.

Ressort: News, Lifestyle · Comments: No comments

We should by a yacht

Being able to say “My yacht” is considered a mark of prestige. But owning a boat also means stress and a heavy financial burden. The Smartyacht concept has the answer: co-ownership.

“There’s a saying”, jokes The Honourables member Christian Miksch, “that the second best moment for a yacht owner is when he buys his boat – and the best is when he sells it again.” Owning a yacht means relaxation on deck, rocked by the waves of ocean or lake – but also stress. Maintenance, crew, mooring berths and all the other aspects involved have to be organised and paid for – and the expenses involved are considerable. As a sailor since childhood, Miksch knows the business like the back of his hand.

Christian Miksch has spent the past three years travelling around potential clients to introduce the Smartyacht concept. In this revolutionary concept, the company offers co-ownership of yachts in which four owners share a boat. Purchasing costs are slashed and running costs are likewise shared among the owners.

How does it work? Smartyacht buys pre-owned yachts normally priced at around three million euros new, refurbishes them and finds clients to take over the shares. Under the scheme, 250,000 euros will make you the proud owner of a 20 to 25-metre yacht – a tiny sum in an industry where the running costs of a ship can account for around 10% of its new value, and thus as much as 300,000 euros for a three-million-euro craft. After the purchase, Smartyacht takes care of all aspects of logistics from guests’ arrival and departure to crew, mooring and maintenance. A captain spends the whole year on board. Owning a boat can be so stress-free! “I’d certainly be a client of mine”, muses Miksch.

But Smartyacht also organises allocation of the owners’ periods of use. A practical online tool enables the owners to reserve time on their boat. Smartyacht also rents the boat out for vacant periods, a further way of reducing costs and ensuring the craft is used for 36 weeks a year.

Miksch’s business is conducted in the most beautiful locations in the world – Cannes, Monaco, Mallorca… These are the places he meets his customers and the places where Smartyacht ships are moored. “There’s a complete mixture of people on board”, he reveals, commenting that there is no such thing as the standard yacht owner: “But they all have a weakness for maritime pursuits in common.”

The varied origins of Smartyacht’s clients are an advantage for the company’s concept. “The co-ownership method works best when the owners all have different backgrounds”, explains the sales manager. This minimises the likelihood that the owners will want to use the yacht at the same time. “Whichever owner is on board never notices that the ship has been used by someone else. The owners actually never need to meet at all”, says Miksch.

The yacht industry is extremely consistent; its hot spots, like Cannes or St. Tropez, have been the same for decades. Miksch’s absolute favourite, however, is Mallorca. “A wonderful island”, he affirms. “And I say that after travelling virtually everywhere in the world!”

The finest yachts live from their craftsmanship. Miksch focuses on details – quality decking, cleanly finished joints and a harmonious, appealing design. Well-known brands are synonymous with quality here, perhaps more than almost any other market. “Our clients ask for Sun-Seeker, Princesse and Azimut ships”, says Miksch. “They’re the non plus ultra.” But the only way to find out what a ship is really like is to take it out on the water. “What about vibrations? How loud is the engine?” are the specialist’s considerations. In the end, it’s about having a feel for the boat.

Ressort: Lifestyle · Comments: No comments

Business etiquette for top managers

Making a confident impression

Top managers that are unable to create a good impression are unlikely to achieve success. Charisma, a stylish, assured appearance and confidence in social situations are essential requirements for anyone seeking to carve out a career to the very top of a company.

“The impression that an individual creates must reflect his or her personality. Our personal philosophy, our values, our body language and voice all influence how others see us”, explains Janine Katharina Pötsch, Munich-based lifestyle coach and image consultant. An important factor is that all these aspects must form a harmonious whole.

And if it doesn’t? “Everything can be learnt”, affirms Pötsch – then qualifies her statement to note that it depends whether we are willing to abandon outgrown thought and behaviour patterns. These deep-reaching changes are often necessary in order to adopt a new direction – both as an individual and as a company.

In addition, modern forms of communication must be mastered. Yesterday’s good manners are today’s old hat. How to write an email, when to leave a mobile phone switched off and how to engage people in small-talk are all simple questions that everyone believes they know the answer to. But Janine Pötsch’s Etiquette Seminars reveal a rather different reality: “Many people still make embarrassing mistakes when it comes to communication.”

In our age of globalisation, managers need to be familiar with the customs of other countries. Business visitors that pride themselves on their firm handshake need not wonder why their Chinese counterparts appear to be put out – this is considered impolite in China.

“A fully rounded image” is not only a goal for individuals, but can be applied to a whole company: “In the fierce competition reigning in the world of business, companies must build a distinctive image, create their own markets and communicate this image to the public with credibility. This can only work if everyone can identify with the philosophy of the company and if every aspect of it is in accordance with the brand”, advises Pötsch.

http://www.gekonnt-wirken.de/
http://www.management-etikette.de/

Ressort: Lifestyle · Comments: No comments

Ressorts

Share Your Passion
Senti Vini - Passion for wines from Italy

Our philosophy: “We do not sell a bottle of wine, but a bottle of history!” With us you will receive a large selection of products from bella italia directly from the importer. From Monday to Saturday you can get personal advice in our…

Share Your Values
Share Your Values Projektreise Kambodscha

Projektreise nach Kambodscha mit Handicap International – ein Rückblick von Tobias Karow Gemeinsam mit dem BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ haben die „The HONourables“ den dringend notwendigen Umbau des Rehabilitationszentrum in…

Travel
Eva - ALPINE. CASUAL. CHIC.

Two unique hotels, an alpine pasture, in the center of Saalbach & a beauty shop that makes women’s hearts beat faster. Are you looking for something special? Then you are in the 4-star Superior Hotel eva, VILLAGE, right in the middle of…

Sports
O'zapft is - HONourables Wiesn Gaudi Cup 2020

“O’zapft is” bei den HONourables. Am 19. September, dem offiziellen Wiesn Start zelebrierten die HONourables Mitglieder, Partner und Freunde im Land- und Golfclub St. Eurach im Rahmen des ersten HONourables Wiesn Gaudi Cups ihr…

Share Your Vision
IWR und The HONourables, eine starke Partnerschaft

Seit 2019 ist der Internationale Wirtschaftsrat e.V. Berlin, der Wirtschaftsverband für den international tätigen Mittelstand, kurz IWR, ein starker HONourables Partner mit exzellenten Netzwerken und Partnerverbänden. In ihm schließen sich…

News
SNYDER Golf - Innovation & Leistung

Liebe HONourables Mitglieder und Partner, ich freue mich sehr, euch heute unseren neuen Partner für hochwertige Golf Bälle, das Familienunternehmen SNYDER Golf aus Karlsruhe vorstellen zu dürfen. SNYDER Golf verkauft seine Golfbälle im…