GlobeAir - Wir verkaufen Zeit, keine Flüge

Das Erfolgsrezept von #MyPrivateJet spiegelt sich darin wieder, Kunden zu mehr Zeit und damit zu mehr Lebensqualität zu verhelfen.

Aus eigener Erfahrung weiß der Geschäftsführer, Bernhard Fragner, dass viel zu viel kostbare Zeit für die langen Strecken die mit dem Auto für ein kurzes Meeting hinterlegt werden verloren geht und somit an der Balance zwischen Berufs-, Familien- und Freizeitleben zerrt.

Er selbst war davon betroffen, wie er vor mehr als 10 Jahren als Maschinenbauingenieur beruflich unzählige Stunden unproduktiv im Auto quer durch Europa unterwegs war.

„Da ich zu diesem Zeitpunkt gerade den Privatpilotenschein gemacht hatte, ist irgendwann die Idee gereift, mein Hobby und meine Passion zum Beruf zu machen. Daher auch unser Slogan PASSION into PROFESSION“

GlobeAir ist heute führender Privatjet-Anbieter in der Kategorie Very-Light-Jet (VLJ) und seit 2008 offiziell als Operator unterwegs. Mit einem Marktanteil von mehr als 50 Prozent fliegt #MyPrivateJet an Europas Spitze und verbindet die Geschäftsmetropolen London, Genf, Zürich, Paris, München, Nizza und Mailand mit kleinen, nur schwer erreichbaren Flughäfen wie St. Moritz, Lugano und Salerno.

„Wir sind einer der wenigen Privatflug-Anbieter, die ein All Round Package anbieten und eine rund um die Uhr Kundenbetreuung haben. Diese Kleinigkeiten machen ein Top Kundenorientiertes Unternehmen aus und sind der Grund dafür, dass die Wiederbuchungsrate bei über 85 Prozent liegt.“

Am Nachmittag ein Business-Meeting in London, Paris oder Berlin absolvieren und abends wieder pünktlich zur Gutenachtgeschichte zu Hause bei den Kindern sein ist ein typischer Rhythmus für die Kunden von GlobeAir. Zu diesen zählen – Unternehmer, Führungspersönlichkeiten, Vorstände und Geschäftsführer, Manager sowie Spitzensportler und Schauspieler – die eines gemeinsam haben und das ist ein dichter Terminkalender.

Was GlobeAir von anderen Anbieterrn deutlich unterscheidet:

„Wir sprechen die Sprache unseres Kunden, holen ihn auf Wunsch von zuhause ab, bestellen Taxis für ihn. Als Operator wissen wir permanent, was jeder der 20 Flieger macht, damit keine unangenehmen Wartezeiten entstehen. “

#StartMyPremiumExperience

Ressort: Lifestyle · Kommentare: Keine Kommentare

Senti Vini - Passion für Weine aus Italien

Unsere Philosophie: “Wir verkaufen keine Flasche Wein, sondern eine Flasche Geschichte!”

Bei uns erhalten Sie eine große Auswahl an Produkten aus bella italia direkt vom Importeur. In unserer Vinothek & Lagerverkauf können Sie von Montag bis Samstag sich persönlich beraten lassen und immer einige Weine & Olivenöle probieren.
Online auf www.sentivini.de können Sie rund um die Uhr neue Weine entdecken und ab 80 EUR versandkostenfrei (D) mit DHL oder DPD liefern lassen. Wir haben einen hohen Qualitätsanspruch an unserer Produkte und an uns selbst, zufriedene Kunden sind uns sehr wichtig. Wir versenden Ihre Bestellung unter der Woche (bei Bestelleingang bis 14 Uhr) noch am selben Tag! Schauen Sie vorbei!

Wir würden uns freuen die HONourables auf unserem Senti Vini Sommerfest am 20.07.2019 bei der Kellerei Zenato am Gardasee begrüßen zu dürfen.

Ihr Bernhard Weigenthaler & Stefan Arends

Ressort: Share Your Passion · Kommentare: Keine Kommentare

Neues Mitglied im The HONourables Network, Herr Stefan Tittel, Serial Entrepreneur

Herr Tittel, lieber Stefan, wir freuen uns, Sie als Mitglied bei The Honourables zu begrüßen. Stellen Sie sich doch bitte kurz vor.

Ich heiße Stefan Tittel und freue mich sehr, Mitglied bei The Honourables zu sein, um mich mit interessanten Menschen auszutauschen. Ich bin, was man einen Serial Entrepreneur nennt: Das heißt, ich habe in meiner Vergangenheit einige Unternehmen gegründet, groß und erfolgreich gemacht sowie diese dann in Teilen auch wieder veräußert. Serial nicht deswegen, weil mich nichts lange an einem Ort hält. Serial deswegen, weil ich dem Zauber des Startup-Neuanfangs von Zeit zu Zeit unterliege – aber nicht ziellos. Regelmäßig versuche ich - mit exzellenten Unterstützern – relevante Trends zu erkennen, Chancen bei den Hörnern zu packen und in erfolgreiche Unternehmen zu gießen.

So habe ich etwa Crossgate 2001 gegründet und zum Marktführer ausgebaut. Crossgate, ein B2B-Software-as-a-Service-Business, war eine zentrale Plattform, die es Unternehmen und Logistikdienstleistern ermöglichte, Dokumente wie Rechnungen elektronisch in digitalisierten Abläufen mit ihrem Netzwerk auszutauschen. Das Unternehmen wurde 2011 dann von der SAP übernommen. Die letzte Firma, Masterpayment – ein Online-Payment-Provider und Working-Capital-Dienstleister – wurde 2016 an die NASDAQ-gelistete Net1-Gruppe verkauft.

Aktuell stecke ich seit rund sechs Jahren meine ganze Energie als Managing Partner der Quantumrock sowie Gründer und CEO der Rise Wealth Technologies in Grünwald in ein neues Finanz-Feld: systematische Investment- und Handelsstrategien basierend auf künstlicher Intelligenz.

Sie sind also Serial Enterpreneur? Was ist der rote Faden auf Ihrem bisherigen Weg?

„Serial“ heißt ja auch, dass etwas auf dem anderen aufbaut. Letztlich habe ich zwei Hauptstandbeine für mein Berufsleben: Lösungen für den digitalen Informationsaustausch insbesondere in Sachen Zahlungsverkehr und Lösungen für intelligentes Investment. Mein Ansatz und Ziel war und ist es dabei immer, strategisch in neue Segmente einzusteigen, die ich von technischer Seite hinreichend beurteilen konnte. Dabei habe ich mir immer bewusst neue Herausforderungen gesucht und als „Außenseiter“, mit dem unparteiischen Blick eines Newcomers, der nicht weiß, was angeblich unmöglich war, neue Märkte betreten. Zudem haben ich und meine Partner in den Unternehmen sowohl innovative als auch bestmöglichste Lösungen für aktuelle Nachfragen ausgewählt, strategisch weiterentwickelt und die Unternehmen finanziert. Treibfeder unseres Agierens in neuen Märkten waren gebrochene Prozesse in einer Branche. Was den anderen Mitspielern in der Branche eine Selbstverständlichkeit war, haben wir hinterfragt. Wir sind dabei Risiken eingegangen, die andere nicht eingehen wollten. Das geht am besten im Startup-Umfeld, weil hier alle Beteiligten unvoreingenommen starten und entscheiden können. Dafür suche ich mir immer ein Team aus engagierten und leidenschaftlichen Menschen, die immer bereit sind, die sprichwörtliche Extra-Meile zu gehen.

Die positive Entwicklung meiner Unternehmensgründungen wurde - und wird, wie ich hoffe – auch anerkannt. Am spektakulärsten als SAP mein erstes - unternehmerisches – Kind Crossgate übernahm.

Das The Honourables Business and Lifestyle Network steht für Qualität. Wie definieren Sie Qualität?

Im persönlichen Kontakt heißt das für mich vor allem Kompetenz, aber auch Klarheit, Verlässlichkeit und Verbindlichkeit. Und diese Werte versuche ich auch in meinen unternehmerischen Aktivitäten umzusetzen. Unternehmerisch betrachtet ist Qualität ein umfassender Begriff. Zumal wirkliche Qualität sich ja nur über einen langen Zeitraum nachweisen lässt. Qualität heißt etwa nicht unbedingt die neueste Technologie, sondern die bestmögliche, marktreife Technologie. Deswegen ist häufig auch nicht unbedingt die Speerspitze des Möglichen die beste Lösung. Für das, was ich will, kann auch eine bewährte Lösung gut sein. Nehmen Sie zum Beispiel das Thema künstliche Intelligenz im Investment: Damit das ganze nicht eine akademische Übung bleibt, muss ich ihr eine wichtige Aufgabe zuweisen, sie mit Daten füttern und Finanzprodukte entwickeln. Für das Produkt brauche ich eine geeignete Intelligenz, und dabei nicht unbedingt ein Hype-Verfahren, welches erst in ein Paar Jahren relevant wird. Qualität ist für mich also technologische Möglichkeit, deren strategische Entwicklung sowie die nachhaltige Sicherung des Erfolgs. Ich will einer Vision nicht nur nachjagen, sondern sie auch verwirklichen.

Was ist ihre aktuelle Vision, die Sie verfolgen?

Seit einigen Jahren geht es mir darum, Investoren künstliche Intelligenz als praktikable Unterstützung im Investment zu erschließen. Das ist zwar für Großinvestoren nicht neu. Ich möchte aber nun diese Technologie demokratisieren und für viele erreichbar machen. Marktreife Algorithmen werden durch KI-Spezialisten untersucht und ständig überprüft. Schließlich kann ein von Menschen trainierter Algorithmus besser und schneller als der menschliche Experte erkennen, wenn zum Beispiel der Weizenpreis überteuert ist und wie sich ein Kurs weiterentwickelt. Für große Investoren bieten wir bereits jetzt Finanzprodukte an, die nachhaltigen Erfolg nachweisen können. Unsere nächste machbare Vision ist, diese KI-Vorteile auch einer größeren Zielgruppe erschließbar zu machen - sogar dem privaten Sparer. Daran arbeiten wir.

Nehmen wir uns alle selber beim Wort: Was ist für Sie „honourable“

Auch ein Unternehmen kann „honourable“ sein. Ich habe immer am Markt nach vorhandenen Ungerechtigkeiten gesucht, die andere Branchenmitglieder als gegeben hinnehmen oder von denen sie profitieren wollen. Mit Rise Wealth Technologies arbeiten wir daran, mit unserer App Chancengleichheit für große und kleine Investoren herzustellen. Jeder, unabhängig von Einkommen oder Herkunft, soll demnächst für Kryptomärkte und Finanzmärkte sich der gleichen Technologien - KI-basierte Handelssysteme für nachhaltig positive Renditen – bedienen, welche bisher nur Eliten und Großinvestoren nutzen können.

Auf der einsamen Insel dürfen Sie sich dreier Dinge widmen, ohne dabei an Ihre Unternehmungen denken zu dürfen. Was macht Stefan Tittel dann?

Gegenstände wären mir nicht wichtig, aber meine Frau und meine beiden Kinder. Für den äußersten Notfall würde ich wohl ein Messer und einen Feuerstein zum Überleben mitnehmen. Sowie ein Surfbrett, damit mir nicht langweilig wird. In der „normalen“ Welt treibe ich viel Sport (Freeletics / Kraftausdauersport) und fahre gerne Motorrad.

Ressort: Share Your Passion · Kommentare: Keine Kommentare

The HONourables Golf & Business Cup 2018

Auch in 2018 trafen sich wieder ca. 70 Freunde des guten Schwungs im Land- und Golfclub St. Eurach zum 6. HONourables Golf und Business Cup. An dieser Stelle möchten ich mich nochmals ganz Herzlich bei unseren, HONourables Mitgliedern, Partnern, Förderern und Sponsoren für einen super schönen Golftag bedanken. Ein großes Lob geht auch an den Golfclub und sein Team sowie die Clubgastronomie für die perfekte Umsetzung unserer Wünsche. Und nicht zuletzt, ein riesen Dankeschön an Petrus, der auch in diesem Jahr wieder die Sonne für uns hat scheinen lassen.

Neben den sportlichen Highlights, welche in der Preisverleihung an die frisch gebackenen Clubmeister Cathrin Kratzla und Hubertus tho Rahde ihren Höhepunkt fanden, trugen gute Gespräche, eine traditionell unschlagbare Tombola und eine gewohnt familiäre Stimmung zwischen Mitgliedern, Partnern und Gästen zu einem rundum gelungenen Tag bei.

Ich freue mich schon auf das nächste Jahr und beschließe das HONourables Golfjahr mit dem Spruch, welcher meine Leistung dieser Saison am besten beschreibt:
” It takes a lot of balls to play golf the way I do!”

Alle Bilder findet Ihr zum Download unter
https://media.thehonourables.de/g/thehonourablesgolfandbusinesscup2018/

Ressort: Sport · Kommentare: Keine Kommentare

Brilliante Festwochen bei MARRYING

Liebe HONourables-Mitglieder,

zum Ende des Jahres hat MARRYING eine kleine und edle Kollektion an faszinierenden Ringen, eleganten Ohrsteckern und funkelnden Colliers sowie Armbändern angefertigt.

In feinster Handarbeit gestaltet – für euer perfektes und einzigartiges Weihnachtsgeschenk.

In Gold mit Brillanten bereits ab 450,- Euro.

HONourables-Mitglieder erhalten bis zum 29.12.2018 einen exklusiven Nachlass in Höhe von 20% auf jedes Schmuckstück.

Besucht MARRYING in der Theatinerstraße, Jens und Björn Schniedenharn und das MARRYING Team freuen sich auf Euch.

MARRYING München
Theatinerstr. 32
80333 München
Tel.: 089 / 24 23 13 01
Mail: muenchen@marrying.de

Viel Spaß beim Shoppen und eine besinnliche und schöne Vorweihnachtszeit
wünschen Euch

Michael Lohr und das HONourables Team

Ressort: Lifestyle · Kommentare: Keine Kommentare